Jahresbericht 2003

11.03.2003 Mitgliederversammlung
27.06.2003 Den Hermann-Sussann-Preis für besondere Leistungen im Fach Geschichte erhält auf Vorschlag des Gymnasiums Kenzingen im Rahmen der Abschlussfeier Judith Stöckel, Weisweil.
09.07.2003 Vorstandssitzung
17.07.2003 Vorstandssitzung; Vorbereitung auf die unten genannte Veranstaltungsreihe
Schwerpunktmäßige Vorbereitungen auf die nächsten Pforte, 21.,22. und 23. Jahrgang, Nr. 40-45: 2001-2003
03.09.2003 Vorlage der Bauhistorischen Dokumentation über das Ehemalige Kloster Wonnental, Haus Nr. 1 von Dipl.Ing. Stefan King, Freiburg.
04.09.2003 Pressegespräch bei Bürgermeister Guderjan im Rathaus Kenzingen mit der BZ über die Veranstaltungsreihe „Alte Klöster – neue Herren“: Die große Säkularisation von 1803 des Landes Baden-Württemberg und Herausgabe DIE PFORTE
09.09.03 14.09.03 23.09.03 Siehe Programm der Veranstaltungsreihe zusammen mit dem Heimat- und Verkehrsverein Kenzingen e.V. und dem Herbolzheimer Kulturkreis e.V.
14.09.2003 Tag des Denkmals
Buchvorstellung DIE PFORTE durch Dr. Roland Foerster im ehemaligen Äbtissinnenhaus Wonnental;
„Kulturdenkmale und Denkmalpflege in Kenzingen“
Auflage 800 Stück, 262 Seiten, 307 sw-Bilder
14.09.2003 Tag des Denkmals
Herausgabe der 2. Auflage der farbigen Kunstkarte Ostansicht des Zisterzienserinnen-Kloster
Wonnental (1753), Druck: Beuronner Kunstverlag, Beuron; Auflage 300 Stück.
14.09.2003 Archäoligischer Stadtkataster Baden-Würtemberg, Band 22 Kenzingen von Bertram Jenisch;
herausgegeben vom Landesdenkmalamt Baden-Würtemberg in Verbindung mit der Stadt Kenzingen und mit der Arbeitsgemeinschaft für Geschichte und Landeskunde in Kenzingen e.V.;
Auflage 500 Stück, 113 Seiten mit 4 Karten.
15.09.2003 Schultag im Wonnental
15.10.2003 Vorstandssitzung
18.11.2003 Vorstandssitzung
06.12.2003 Antrag an den Vorsitzenden des Gemeindeverwaltungsverbandes Kenzingen-Herbolzheim Bürgermeister Matthias Guderjan „Schaffung einer Planstelle Verbandsarchivar beim Gemeindeverwaltungsverband Kenzingen-Herbolzheim“.
Mit Schreiben vom 29.0304 sind die Verbandsgemeinden derzeit nicht bereit, eine solche Stelle zu schaffen. Es wird aber im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit gerade bei der Archivarbeit für sinnvoll gehalten, einzelne Aufgaben an den Gemeindeverwaltungsverband zu übertragen.
18.12.2003 Herausgabe des Sonderdrucks „Burg Lichteneck“ duch den Förderkreis zur Erhaltung der Ruine Lichteneck e.V.; aus:
DIE PFORTE 2001 -2003, Seite 196-227
„15 Jahre Restaurierungsarbeit an der Burg Lichteneck“ von Gerhard Flemming und
„Baugeschichte und archäologische Untersuchungen an der Burg Lichteneck (Hecklingen)“ von Dr. Heiko Wagner.
Auflage 500 Stück, 36 Seiten, teilweise Neuerstellung.